Berufsunfähigkeitsversicherung für Beschäftigte

Die BU-Versicherung ist für Beschäftigte die einzige Möglichkeit, um sich umfassend gegen den Eintritt der Berufsunfähigkeit zu schützen. Da die gesetzliche Unterstützung in diesem Zusammenhang immer löchriger geworden ist, wird dieser Schutz grundsätzlich empfohlen. Dass eine Absicherung auch praktisch nötig ist, zeigen die Statistiken zur Erwerbsminderungsrente.

Da Arbeitnehmer einen Großteil der Zielgruppe für die Berufsunfähigkeitsversicherung darstellen, sind die Tarife besonders auf diesen Personenkreis angepasst. Es lohnt sich trotzdem, sehr genau hinzuschauen. Allein schon der ausgeübte Beruf kann zum Beispiel die Möglichkeiten der Absicherung einschränken. Diverse Berufsbilder beinhalten aus Sicht der Gesellschaften ein so großes Risiko, dass eine Absicherung nicht möglich ist. Darüber hinaus kann der Beruf den BU-Schutz teuer machen. Hintergrund: Die Versicherer arbeiten mit Berufsklassen, in denen der Beitrag steigt. Teilweise gehen die Auswirkungen soweit, dass ein wirksamer Schutz schlicht die Grenzen des finanziell Machbaren sprengt.

Hinzu kommt als weiteres Problem die Frage, inwiefern die Ausbildung in der BU-Versicherung gewürdigt wird. Hierzu hat sich bereits der BGH (Bundesgerichtshof) in der Vergangenheit äußern müssen und festgestellt, dass der Abschluss einer Berufsausbildung und der Berufseinstieg i. d. R. keinen Tätigkeitswechsel im versicherungsrechtlichen Sinn begründen.

Früh gegen Berufsunfähigkeit absichern

Grundsätzlich ist der Abschluss einer BU-Versicherung für Arbeitnehmer auch aus Sicht vieler Verbraucherschützer zu empfehlen. Hintergrund ist die geringe Unterstützung durch die Sozialversicherung. Um von einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis zu profitieren, sollte die Berufsunfähigkeitsversicherung bereits früh abgeschlossen werden. Für die Konditionen gilt im Fall eines Beschäftigten, dass nach Möglichkeit auf den Einschluss eines abstrakten Verweisungsrechts zu verzichten ist, der Prognosezeitraum kurz sein sollte und die Nachversicherungsgarantie entsprechend ausgestaltet ist.

Eintrittsalter: HUK COBURG1 CosmosDirekt2
23 99,93 Euro 94,19 Euro
31 124,91 Euro 117,56 Euro
39 159,86 Euro 148,30 Euro
46 200,21 Euro 184,26 Euro

Beispiele zu den Folgen unterschiedlicher Eintrittsalter in der Berufsunfähigkeitsversicherung für zufällig ausgewählte Gesellschaften (Modellversicherter Versicherungskaufmann/ -kauffrau, kein Raucher, keine Vorerkrankungen, kein gefährlicher Freizeitsport, 180 cm groß, 75 kg Gewicht, Rente 1.000 Euro p. Monat bis 67 Jahre, monatliche Zahlweise, ohne Zusatzoptionen; Bruttoergebnisse über Beitragsrechner des jeweiligen Versicherers; Stand Januar 2013)
)1 – Premium BUZ mit RLV
)2 – Comfort Tarif


Für Beschäftigte von wesentlicher Bedeutung kann zu dem die Haltung der Gesellschaft in Bezug auf einen Tätigkeitswechsel werden. In einigen Fällen kann – sofern der Berufswechsel noch nicht lange zurückliegt – der Versicherer aufgrund der Bedingungen zur BU-Versicherung die vorherige Tätigkeit in die Betrachtung zu einem Verweisungsberuf mit einbeziehen.

Tipp: Besonderes Augenmerk sollten Beamte auf ihre Absicherung richten. Die Definition der Dienstunfähigkeit unterscheidet sich durchaus deutlich von jener der Berufsunfähigkeit. Um im Leistungsfall einen echten Nutzen aus der BU-Versicherung zu ziehen, muss die Versicherung diesem Unterschied gerecht werden.

Darüber hinaus spielt das Einkommen für den Abschluss der BU-Versicherung eine fundamentale Rolle. Ist es doch die Bemessungsgrundlage der Rentenleistung. Da die Palette hier recht groß ist, die Betrachtung sich bei einigen Gesellschaften auf das Nettoeinkommen, bei anderen Versicherern aber auf das Monatsbrutto konzentriert, ist die optimale Variante eingehend zu prüfen.

Endalter und bAV

Beruf und Eintrittsalter der Versicherten spielen für den Beitrag eine fundamentale Rolle. Um den einen oder anderen Euro zu sparen, verzichten Arbeitnehmer mitunter auf eine Ausdehnung des Versicherungsschutzes bis zum Renteneintrittsalter. Ein Schritt, der sich später rächen kann. Denn gerade in den letzten Jahren der Erwerbstätigkeit steigt das Risiko für die Berufsunfähigkeit. Es ist durchaus ratsam, den Schutz der Versicherung bis zum 65- bzw. 67. Lebensjahr auszudehnen.

BU-Endalter: HUK COBURG1 CosmosDirekt2
55 47,41 Euro 47,83 Euro
60 74,25 Euro 68,95 Euro
65 115,43 Euro 109,92 Euro
67 136,66 Euro 131,57 Euro

Beispielrechnungen zum Endalter in der BU-Versicherung für zufällig ausgewählte Gesellschaften (Modellversicherter Versicherungskaufmann/ -kauffrau, Geburtsdatum 10. Oktober 1978, kein Raucher, keine Vorerkrankungen, kein gefährlicher Freizeitsport, 180 cm groß, 75 kg Gewicht, Rente 1.000 Euro p. Monat, monatliche Zahlweise, ohne Zusatzoptionen; Bruttoergebnisse über Beitragsrechner des jeweiligen Versicherers; Stand Januar 2013)
)1 – Premium BUZ mit RLV
)2 – Comfort Tarif

Und noch einen Schritt sollte man sich sehr genau überlegen – den Abschluss einer BU-Versicherung im Rahmen der bAV (betriebliche Altersvorsorge). Beschäftigte stoßen hier, da sie nicht der Versicherungsnehmer sind, mitunter auf Probleme in Bezug auf die Leistungsgestaltung. Und auch, wenn es zu einem Ausscheiden aus dem Unternehmen kommt, kann die Situation in Bezug auf die Kopplung aus bAV und Berufsunfähigkeitsversicherung komplex werden. Es ist generell sinnvoll, sich für eine Trennung des BU-Risikos von anderen Versicherungen zu entscheiden, um sich als Arbeitnehmer hier umfassend und angemessen abzusichern.

Online-Tarifvergleich Berufsunfähigkeitsversicherung